<script>

ÜBER MICH

Hi, ich bin Katharina. Ich zeige dir, wie du dir ein erfolgreiches Online-Business aufbauen kannst, indem du Onlinekurse erstellst, launchst und verkaufst.

Selbständig gemacht habe ich mich im November 2014, das ist also schon ein Weilchen her.

Schauen wir mal wie ich angefangen habe …

MEIN SPRUNG IN DIE SELBSTÄNDIGKEIT

Nach meiner Ausbildung zur Medienkauffrau für Digital- und Printmedien (hieß früher "Verlagskauffrau") und meinem BA-Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften in Leipzig und Berlin freute ich mich zuerst auf meinen allerersten Angestelltenjob …

… doch die Freude hielt nicht lange an. Schon nach wenigen Monaten merkte ich, dass ich für ein Angestelltenverhältnis scheinbar nicht geschaffen war. Ich hatte mich mit meinem Chef ständig in den Haaren und nicht selten gab es Tränen. Bei mir, nicht bei meinem Chef. Glaube ich jedenfalls.

Im Mai 2014 hatte ich neben meinem Vollzeitjob einen Hobby-Blog namens "Bloggen für schlaue Frauen" gestartet. Dort gab ich Tipps rund ums Bloggen, zum Beispiel, wie man mehr LeserInnen erreicht, bessere Artikel schreibt und so weiter.

Eine Weile später las ich das Buch "Die 4-Stunden-Woche" von Tim Ferris und plötzlich kam mir die Idee: Könnte ich aus meinem Hobby vielleicht ein Business machen?

Die Vorstellung nur noch mein eigenes Ding zu machen, meine Ideen umzusetzen und von überall aus arbeiten zu können – sie faszinierte mich total.

Einige Monate später bekam ich die Kündigung. Das Startup, in dem ich gearbeitet hatte, löste sich auf, die Geschäftsführer verstanden sich nicht mehr und ich wurde entlassen. Nun hatte ich die Wahl:

Wollte ich weiterhin einen Angestelltenjob machen oder den Sprung in die Selbständigkeit wagen?

Ich entschloss mich zu Letzterem.

Obwohl ich keine KundInnen, keinerlei Ersparnisse und höchstens eine Mini-Bekanntheit im Internet hatte, war der Schmerz zu groß, als dass ich mich noch mal auf Angestelltenjobs hätte bewerben wollen.

Also wagte ich es!

VOM HARTZ IV-ANTRAG …

Am Anfang habe ich ganz klassisch mit 1:1-Beratungen per Telefon gestartet. Ich beriet KleinunternehmerInnen beim Social Media Marketing, beim Bloggen und beim E-Mail-Marketing.

Doch aufgrund meiner Kündigung war das Geld knapp (wie gesagt, ich hatte keinerlei Ersparnisse) und ich stellte einen Hartz IV-Antrag.

Eines Tages, es war der 12. November 2014 (mein Geburtstag übrigens), stand plötzlich ein Mann vom Jobcenter vor der Tür. Er wollte überprüfen, ob mein Freund und ich als "eheähnliche Lebensgemeinschaft" zusammenwohnen. Als es an der Tür klingelte, hatte ich gerade meine allererste Beratungskundin am Telefon!!! Ich legte das Telefon kurz zur Seite, schickte den Mann weg und beendete die Beratungsstunde mit einem dicken Kloß im Hals.

Danach gab es erst mal Tränen. Und zwar viele.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich hätte kein Hartz IV bekommen. Auch Ersparnisse hatte ich keine.

Schnell wurde mir klar:

Wenn ich jetzt nicht ranklotze, muss ich mir wieder einen Angestelltenjob suchen.

Und das war das Letzte, was ich wollte!

… ZUM SECHSSTELLIGEN JAHRESUMSATZ

Also brachte ich Ende 2014 meinen ersten großen Onlinekurs raus, denn es musste dringend zusätzliches Geld reinkommen.

In den folgenden zwei Jahren machte ich weiter 1:1-Beratungen, entwickelte weitere Onlinekurse und bloggte fleißig, um mir eine Community aufzubauen.

Im Herbst 2016 kam dann mein Durchbruch.

Ich launchte einen Onlinekurs zum Thema E-Mail-Marketing und machte innerhalb weniger Tage einen Umsatz von über 17.000 Euro! Ich sage dir, das war vielleicht krass. Das war für mich damals so viel, wie mein Umsatz aus sechs Monaten – nur, dass ich ihn in einer Woche in der Tasche hatte!

Von diesem Moment an ging es dann jedes Jahr weiter nach oben, weil ich mein Know-how stetig ausbaute und meine Strategien optimierte.

Deshalb begann ich meine Vorgehensweise zum Erstellen und Verkaufen von Onlinekursen weiterzugeben: Mit Launchmagie® kam 2017 mein bisher wichtigstes und bestes Programm auf den Markt, mit inzwischen über 400 zufriedenen KursteilnehmerInnen.

2019 habe ich einen Jahresumsatz von 420.000 Euro erreicht. Inzwischen bin ich sogar Chefin, denn ich habe drei Angestellte und mehrere FreelancerInnen in meinem Team. Alleine schaffe ich all das schon längst nicht mehr! 

Ich bin gespannt, was die nächsten Jahre bringen werden.

Mein aktuelles Ziel? Eine Million Jahresumsatz und 1.000 KursteilnehmerInnen in Launchmagie® …

KundInnen und ich auf Schloss Kartzow

Mein Team und ich

MEIN RAT AN DICH

Wenn ich dir nur drei Dinge mit auf den Weg geben dürfte, wären es diese:

1. Baue dir eine treue Community auf, die dich genau so gut findet, wie du bist.

2. Entwickle ein richtig geiles Produkt, wo deine ganze Leidenschaft drin steckt.

3. Lerne deinen Onlinekurs zu launchen.

DAS HABE ICH BIS HEUTE ERREICHT

ÜBER 2.500 ZUFRIEDENE KUND*INNEN

12.000+ PODCAST-DOWNLOADS PRO MONAT

400+ GLÜCKLICHE TEILNEHMER*INNEN IN LAUNCHMAGIE®

420.000 EURO UMSATZ MIT DIGITALEN PRODUKTEN IN 2019

TEAM AUS ANGESTELLTEN UND FREELANCER*INNEN AUFGEBAUT

BEKANNT AUS DEN MEDIEN (U.A. IMPULSE.DE, TRAINING AKTUELL)

Der beste Zeitpunkt, um mit deinem eigenen Onlinekurs zu starten, war schon vor Monaten. Der zweitbeste Zeitpunkt ist JETZT.