4 Wege um mit einer E-Mail-Liste Geld zu verdienen (auch wenn sie noch klein ist)

4 Wege um mit einer E-Mail-Liste Geld zu verdienen (auch wenn sie noch klein ist)

Pin mich!

Wann hast du zum letzten Mal eine E-Mail verschickt und wenige Minuten später Geld verdient?

Wenn du diese Frage mit “Öhhhh …” oder “Hä?” beantwortest, aufgepasst! Denn Kunden gewinnt man online nicht in den sozialen Netzwerken, sondern mit E-Mails.

In diesem Blogpost stelle ich dir deshalb vier Wege vor, wie du mit einer E-Mail-Liste Geld verdienen kannst. Und das Beste: Zwei davon funktionieren auch schon mit einer kleinen E-Mail-Liste sehr gut. Auf gehts!

Der erste Weg: Launches

Ein Launch (eigentlich “Product Launch”) ist die Einführung eines neuen Produkts in den Markt. Dabei erzeugst du schon im Vorfeld der Produkteinführung ein möglichst großes Grundrauschen zum Thema deines Produkts. Wenn es dann offiziell verfügbar ist, sollte dir die Aufmerksamkeit deines Publikums sicher sein.

Zur Zeit befinde ich mich auch gerade in einem Launch, auch wenn das hier auf meinem Blog gar nicht besonders zu spüren ist. Im Vorfeld meines Launches habe ich eine Challenge durchgeführt, für die sich über 900 Teilnehmer angemeldet hatten. Weil das so wunderbar funktioniert hat, werde ich Ende Oktober auch ein Training über erfolgreiche Challenges in der Smart Business Academy geben.

Ein Launch wird üblicherweise auch von vielen E-Mails begleitet. Sie sind genau genommen der Hauptmotor für den Verkauf. Wenn du es richtig machst, bringt dir jede E-Mail, die du während deines Launches herausschickst, weiteren Umsatz.

Der zweite Weg: Webinare

Was ein Webinar ist, brauche ich wohl nicht mehr zu erklären :) Webinare sind eine hervorragende Möglichkeit online Produkte zu verkaufen. Um Missverständnissen vorzubeugen: Man kann wirklich jede Art von Angebot über Webinare verkaufen. Sogar Offline-Events!

Um in einem Webinar erfolgreich zu verkaufen, sind meiner Erfahrung nach zwei Dinge besonders wichtig:

1. Du brauchst viele Anmeldungen für dein Webinar.
2. Du musst ein richtig gutes Webinar geben.

Die E-Mail-Liste kommt bei Webinaren zweimal ins Spiel. Zum Einen hilft sie dir dabei viele Anmeldungen für dein Webinar zu bekommen. Du willst dich natürlich beim Füllen deines Webinars nicht nur an deine E-Mail-Liste wenden. Aber deine E-Mail-Abonnenten sind idealerweise “vorgewärmt” und vertrauen dir bereits, sodass sie mit höherer Wahrscheinlichkeit kaufen als Menschen, die dich noch gar nicht kennen.

Zum Zweiten helfen dir E-Mails auch hier wieder beim Verkauf. Denn du willst nach dem Webinar mehrere E-Mails an deine Webinarteilnehmer senden, eine so genannte Follow-Up-Kampagne. Früher hätte man gesagt “nachfassen” ;) Auch hier ist es so, dass – wenn du es richtig machst – jede E-Mail wieder Verkäufe generiert. Für mich funktioniert auch dieser Weg hervorragend.

4 Wege um mit deiner E-Mail-Liste Geld zu verdienen – darüber habe ich auch in diesem Live-Video auf Facebook gesprochen:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Der dritte Weg: Autoresponder-Sequenzen

Autoresponder, auch Follow-Ups genannt, sind automatisch versandte E-Mails. Du bereitest sie einmal vor und pflegst sie in deinem E-Mail-System ein. Du kannst selbst entscheiden welcher Auslöser zum Start einer Autoresponder-Sequenz führt. Einmal aufgesetzt, arbeitet der Autoresponder Tag und Nacht völlig automatisch für dich :)

Auch Autoresponder kannst du schon bei einer kleinen E-Mail-Liste einsetzen.

Ein sehr gutes Beispiel habe ich kürzlich bei der amerikanischen Unternehmerin Farideh Ceaser gesehen. Sie hat einen Onlinekurs namens “Fb Ads For Launching”. Bei ihr dreht sich also vieles um erfolgreiches Launches. Um ihren Kurs herum hat Farideh eine kleine Produkttreppe aufgebaut:

1. Blogpost über Launches (kostenlos)
2. Launch Mini Playbook (kostenlos, gegen E-Mail-Adresse)
3. Launch Playbook (kostenpflichtig, 27$)
4. Fb Ads For Launching (kostenpflichtig, 397$)

Angenommen, jemand kommt nun auf Faridehs Blogpost. Anschließend trägt er sich in ihre E-Mail-Liste ein, um das kostenlose Launch Mini Playbook zu bekommen. Dann fängt die Magie an, nämlich die Autoresponder-Magie!

Farideh schickt dann einen Autoresponder raus, der mehrere spannende Storys zum Thema Launchen enthält. Dabei verweist sie, ohne aufdringlich zu wirken, auf ihr Launch Playbook. Ich bin sicher, dass sie auch ihren großen Kurs über diese Follow-Up-Sequenz gut verkauft.

Der vierte Weg: Einmalige Angebote (One Time Offers)

Einmalige Angebote sind deshalb eine feine Sache, weil sie auch mit einer kleinen E-Mail-Liste funktionieren. Die Idee: Du schickst zwei bis vier E-Mails über einen kurzen Zeitraum an deine E-Mail-Liste. In diesen E-Mails bewirbst du ein einziges Angebot oder Produkt.

Ich habe so ein einmaliges Angebot zuletzt im Juli gemacht. Dort hatte ich mein Onlineprogramm Die Blogwerkstatt für kurze Zeit zu einem sehr günstigen Preis angeboten. Innerhalb von drei oder vier Tagen habe ich 2.970 Euro Umsatz gemacht – und das nur durch ein paar wenige E-Mails. Das Angebot habe ich nirgends weiter beworben, der Umsatz kam einzig und allein über meine E-Mail-Liste zustande.

Gute Verkaufs-E-Mails zu schreiben, erfordert in der Tat ein wenig Übung. Wenn ich da an meine allerersten Versuche zurückdenke, oh Mann ;) Aber glaub mir: Das kann man lernen. Glücklicherweise ist es wie Fahrrad fahren: Wenn man es erst mal kann, verlernt man es nicht mehr.

Fazit: E-Mails bringen Geld, aber …

Du siehst: Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten mit deiner E-Mail-Liste Geld zu verdienen. Auch wenn deine E-Mail-Liste noch nicht bombastisch groß ist, hast du gute Chancen damit Umsatz zu generieren.

ABER: Vor dem Verkauf kommt immer das Vertrauen! Du musst definitiv erst Vertrauen aufbauen, denn ansonsten werden deine Angebote nicht gekauft und deine Abonnenten melden sich ganz schnell wieder ab.

Teile den Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on pinterest
Share on whatsapp

Bewirb dich jetzt für mein neues Programm Funnelzauber

Starte mit meinem Lieblingskunden-Workshop Unique

Erstelle, launche und verkaufe deinen Onlinekurs Schritt für Schritt

*Affiliatelink

Abonniere den Podcast hier:

Hi

Ich bin Katharina.

Ich helfe dir, ein erfolgrieches Online-Business mit Onlinekursen aufzubauen.

Online Business leicht gemacht
Komm in meine kostenlose Facebook-Gruppe